Jazzdialoge & Klein! Multimediale Bauhausperformance

Bauhaus100 – Jazzmeile Edition

Jazzdialoge  – Wolf Kampmann trifft Jan Klare – „DAS LOCH !?“ - Das BAUHAUS, die Weimarer Republik und der Jazz in Deutschland (mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen)

Das Bauhaus und der deutsche Jazz wurden beide 1919 aus der Taufe gehoben und haben die Kultur in diesem Land maßgeblich verändert. Heute sind sie nicht mehr wahrnehmbar und ziehen sich teilweise offensiv aus dem politischen Diskurs zurück. Was bleibt – ist ein Loch.

„KLEIN“. der Name des neuen Ensembles im Kreis der Jazz-Combos im Land wird eigentlich seinem musikalischen Inhalt kaum gerecht. Dann müsste das neue Projekt des sonst eher als „Sideman“ bekannten Musikers Jérôme Klein wohl eher „GROSS!“ heißen. Unter der Hand reichte man ihn als Geheimtipp weiter: „Frag Jérôme, der macht das. Der bringt das auch alles mit: Gespür für
 Melodien, Rhythmusgefühl, weiß auch irgendwie, wie alles funktioniert, der sich auch mit den neuesten Techniken und elektronischer Klangproduktion auskennt, mal selbst ein Video dreht und produziert oder Soundaufnahmen macht – und ist dabei noch furchtbar unkompliziert“, so könnte man wohl die Beschreibungen um diesen Musiker zusammenfassen. (Daniel Conrad)

Für eine köstliche Mischung der Genres und Stile tut sich Jérôme Klein in seinem aktuellen Projekt mit Pol Belardi und Niels Engel zusammen, um im Fadenkreuz zwischen atmosphärischem Jazz und elektronischer Melancholie zu navigieren.

Jerome Klein - Rhodes, Piano, Keyboards
Pol Belardi - Vibraphone, Bass
Niels  -Engel - Drums
Charles Stoltz - sound design, loops

Jerome Klein Music

Klein - Talinn

In Zusammenarbeit mit Jazzmeile Thüringen

Tickets

Vorverkauf: 10.00 € (zzgl. Gebühr) bei Jenaer TouriInfo

Zurück