Chaosbay Asylum Release Tour 2020, Syntension

Cosmic Dawn
03
Okt

Chaosbay Asylum Release Tour 2020, Syntension

von Cosmic Dawn

Chaosbay

Nach zwei erfolgreichen Headliner-Touren, bringt die Berliner Prog-Metal-Institution CHAOSBAY nun ihr lang ersehntes zweites Album „Asylum“ auf den Markt und feiert dies mit einer Release-Tour durch 6 deutsche Städte.
Eine Achterbahnfahrt aus Djent-Riffs, Growl-Attacken, Clean-Gesang, Polyrhythmen, atmosphärischen Flächen und definitiv hitverdächtigen Melodien lässt kaum einen Zweifel an der Nachhaltigkeit und internationalen Qualität dieser Formation.
Freunde von Bands wie PERIPHERY, OPETH, DREAM THEATER oder MUSE können sich auf brandneues Material und auf Ausschnitte der vergangenen EPs und des Debüt-Albums „Vasilisa“ freuen. Ob die neue Platte „Asylum“ in Gänze zu hören sein wird, bleibt zu hoffen.
Seit drei Jahren besteht das feste Line-Up aus Jan Listing (v), Alexander Langner (g), Matthias Heising (b) und Patrick Bernath (dr). Die Symbiose aus den vier Profimusikern, mittlerweile auch bekannt als Session- und Tourmusiker, Produzenten und Songwriter für große Acts, ist unübersehbar einzigartig und die Präzision, mit der sie ihre Live-Shows zelebrieren ist unvergleichlich und definitiv sehenswert.
Schon als Support von Größen wie THE HIRSCH EFFEKT, THE INTERSPHERE, CLUTCH (USA), DIORAMIC und auf dem weltbekannten EUROBLAST Festival konnte die Band bereits überzeugen.
Ab September beginnt mit der Platte „Asylum“ also ein neues aufregendes Kapitel in der Bandgeschichte einer einer einzigartigen Gruppe, die es immer wieder schafft zu überraschen und den Hörer ins Staunen zu versetzen. Es bleibt spannend.

CHAOSBAY - Arrow One (Studio Live Session Pt. 1)

Syntension

Syntension ist eine Metal-Band mit einem gewissen etwas mehr. Die Band glaubt fest daran, dass außergewöhnliche Geschichten auch außergewöhnlich in der Musik erzählt werden sollten. Wenn etwas Besonderes passiert, warum es dann in eine hübsches, herkömmliches, Standard-Lied verpacken? Syntension haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Rock-Klischees über Bord zu werfen und den Musikhörer aus ihrer Comfort Zone zu schmeißen — trotzdem werden die Klischees, wenn nötig, hervorgeholt und demselben Hörer ins Gesicht gerieben. Es gibt eine Zeit und einen Ort für tanzbares Easy-Listening und ebenso für vertracktes „Was zum Teufel war das denn?!“ Das Ergebnis ist Progressive Metal und davon gibt es längst nicht genug auf der Welt.

Tickets gibt’s für 8,- zzgl. VVK-Gebühren bei Eventbrite.

 
 

Datum

03.10.2020
 

Zeit

Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
 

Ort

KuBa Jena
Spitzweidenweg 28, 07743 Jena, KuBa Jena
 

Veranstaltungsart

KonzertMetal
 

Links